"Glauben heute & morgen - ansteckend, vernetzt & engagiert!"

Rückblick & Bilder vom Dekanatstag am 7. Oktober 2019

"Wir handeln in den Pfarrgemeinden oft noch nach dem Motto: "The same procedure as every year!" Aber die eigentliche Frage lautet doch: Wer ist eigentlich Miss. Sophie?", dieser Satz vom Dekanatstag hat gesessen - und löste nach dem ersten Lachen Nachdenklichkeit aus. Am Samstag, 7. Oktober, hatten sich rund 30 Personen versammelt, um die Zukunft des Glaubens und die Entwicklung unserer "Orte von Kirche" beim Dekanatstag in den Blick zu nehmen. Und dann diese Frage. Dr. Christian Hennecke stellte sie bei seinem Impulsvortrag. Es sollte ein Weckruf sein, aufmerksam dafür zu bleiben, nicht einfach ein "Jahresprogramm" abzuspulen und immer das Gleiche zu tun, sondern auf Lebensräume, auf die Menschen um uns herum zu schauen - und auf das, was wir gut können. Im Blick auf die Menschen und auf unsere Gaben, erkennen wir unsere Sendung! Sinn und Zweck des Dekanatstages war es ja, sich einmal die Frage zu stellen, wie Glauben und Kirche morgen aussehen werden? Denn das entscheidet sich ein gutes Stück schon heute. Heute treffen wir Entscheidungen und planen Aktionen, die sich auf das Morgen auswirken. Wo können wir heute schon gelingende Ansätze einer neuen Art von Kirche in unserem Dekanat sehen und wertschätzen? Wo können wir „über den Tellerrand“ gucken und voneinander lernen? Wo springt der Funke über, wo lassen wir uns von der Begeisterung anstecken?

Am Vormittag wird es einen Impulsvortrag von Dr. Christian Hennecke, Leiter der Hauptabteilung Pastoral in Hildesheim (Bischöfliches Generalvikariat), und Gespräche geben. Den frühen Nachmittag prägen dann Workshops, in denen die Themen vertieft werden können oder in denen man von der Arbeit und den Aktivitäten vor Ort in den lokalen Gemeinden erfahren kann. Neue „Orte von Kirche“ kommen zu Wort. Wo mischt man sich ein – aus dem Glauben heraus! – und vernetzt sich mit anderen für eine gute Sache? Wo gestaltet man Gemeindeleben neu in „gemeinsamer Verantwortung“? Die Workshops sollen inspirieren und erste Antworten geben.

Verlauf des Dekanatstages
10.00 Uhr Impulsvortrag & Vertiefung
12.00 Uhr Mittag
13.45 Uhr Workshop-Phasen 1-2 (sie finden also zweimal statt, so dass man an zwei verschiedenen Workshops teilnehmen kann!)
13.45 Uhr Gemeinsamer Abschluss
14.00 Uhr Ende des Dekanatstages

Geplante Workshops
- Ein „Team gemeinsamer Verantwortung“ – wie geht Leitung und „gemeinsam Kirche sein“ ganz konkret vor Ort in einer lokalen Gemeinde
- Die praktische und politische Arbeit der Eine-Welt-Läden – „Ein Christ kann nicht unpolitisch sein!“ l
- Vertiefung des Gespräches am Vormittag mit Dr. Christian Hennecke
- Kontinuierliche Jugendarbeit in wechselhaften Zeiten - Gruppenleiter aus Hl. Familie/ Bremen-Grohn berichten

Eine ausführliche Beschreibung der Workshops und einen detaillierten Verlauf des Tages finden Sie hier auf dem Flyer "Workshops & Anmeldung - Dekanatstag 7.9.2019

Veranstalter & Veranstaltungsort:
Dekanat Bremen Nord (mit dem Landkreis Osterholz)
C/O Grohner Markt 7, 28759 Bremen-Grohn

Anmeldung gleich hier unten oder per Email an: Pfarrbuero@heiligefamiliegrohn.de Tel.: 0421-62604-0; Fax: -15 Anmeldeschluss: 29.08.2019

Weitere Infos bei: Markus Leim (Dekanats-Pastoralreferent) Email: PR@heiligefamiliegrohn.de www.dekanat-bremen-nord.de

Downloads zum Thema

Termin
31.10.2019
Ort
Gemeindezentrum Hl. Familie Bremen-Grohn
Grohner Markt 7
28759 Bremen-Grohn
Leitung / Ansprechperson
Pastoralreferent Dekanat Bremen-Nord
Markus Leim
PR(ät)heiligefamiliegrohn.de
Veranstalter

Dekanat Bremen-Nord
mit dem Landkreis Osterholz

Anmeldefrist
29.08.2019
Kosten

Die Kosten trägt das Dekanat für Sie!

Information und Anmeldung
Kath. Pfarramt Heilige Familie Bremen-Grohn
Grohner Markt 7
Tel.: 0421-62604-0
Fax: 0421-62604-15
pfarrbuero(ät)heiligefamiliegrohn.de

zurück