72h-Aktion

Vom 23.-26. Mai findet die bundesweite 72-Stunden-Aktion statt - auch in Bremen-Nord und im Landkreis Osterholz!

Im Mai findet vom 23. bis 26.05. die 72-h-Aktion statt. In unserem Dekanat nehmen – soweit bislang bekannt – drei Gruppen an der großen bundesweiten Sozialaktion teil: die Pfadfindergruppe in Lilienthal, die Messdienergruppe in Grohn mit einigen Gefirmten und eine Kommunionkinder-/ Ministrantengruppe in Blumenthal. Eine bunte Mischung von Kindern und Jugendlichen. Da die Gruppen ihre Aufgabe erst am 23. Mai erfahren wollen, kann hier noch nicht verraten werden, was das Engagement genau sein wird.

„Uns schickt der Himmel – die 72-Stunden-Aktion des BDKJ“ läuft vom 23. bis 26. Mai 2019 zum zweiten Mal bundesweit. Während der Aktion des BDKJ und seiner Diözesan- und Mitgliedsverbände engagieren sich junge Menschen in ganz Deutschland drei Tage lang für ein soziales Projekt in Ihrer Nähe. Der Einsatz für andere und mit anderen steht dabei im Mittelpunkt. Bei der vergangenen 72-Stunden-Aktion waren 2013 mehr als 170.000 Kinder und Jugendliche in fast 4.000 Aktionsgruppen im Einsatz.   Die Aktionen können als „do-it-Projekt“ selbstgewählt sein oder als „get-it-Projekt“ durchgeführt werden.  Bei dieser Variante erhalten die Gruppen eine Aufgabe vom jeweiligen Koordinierungskreis vor Ort, die sie dann eigenverantwortlich umsetzen. Die Aufgabe wird erst am Donnerstag, 23. Mai, 17.07 Uhr, der Gruppe bekannt gegeben – eben als „get-it“-Variante – und bis dahin geheim gehalten!   Im Dekanat Bremen-Nord mit dem Landkreis Osterholz haben sich drei Aktionsgruppen für die 72h-Aktion angemeldet. Die Gruppe der Grohner Ministrantinnen und Ministranten hat sich für die „get-it“-Variante entschieden und bekommt ihre Aufgabe deshalb erst am 23. Mai mitgeteilt. Die Blumenthaler Aktionsgruppe kooperiert mit dem Kindergarten St. Marien in der Köhlhorster Strasse. Die Kinder und Jugendlichen aus der Kirchengemeinde, überwiegend Kommunionkinder und Ministrantinnen und Ministranten, werden richtig praktisch arbeiten. Zum einen wollen sie einer Wand die schwarze Farbe nehmen und sie neu streichen. Zum anderen legen sie auch draußen auf dem Gelände des Kindergartens Hand an: sie wollen Mülltonnen bunt bemalen und die Blumenbeete auf Vordermann bringen. Als Zusatzaufgabe ist das Streichen eines kleinen Gartenhäuschens geplant – wenn die 72h dafür ausreichen. Die Lilienthaler Aktionsgruppe wird im Bereich Umweltschutz aktiv und erstellt „seat-balls“, Samenkugeln. Falls die Zeit reicht, sollen auch noch sog. Insektenhotels gestaltet werden. Lokal aktiv, bundesweit wirksam   Christlicher Glaube, Selbstorganisation, Partizipation, Freiwilligkeit, Ehrenamtlichkeit und Demokratie sind die grundlegenden Prinzipien der katholischen Jugendverbandsarbeit. Sie werden für die Teilnehmenden während der Aktion erlebbar und für die Öffentlichkeit sichtbar. Die Gruppen sind vor Ort engagiert und gleichzeitig Teil einer bundesweiten Aktion. Diese Doppelfunktion ist ein charakteristisches Merkmal der Aktion und verbindet an den drei Tagen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in ganz Deutschland. Die Aktion wirkt innerkirchlich und gesellschaftlich als Zeichen einer aktiven Jugend, die die Herausforderungen und Probleme in ihrer Umgebung sieht und aktiv wird. Die Teilnehmenden setzen außerdem viele Zeichen des gelebten Glaubens im Einsatz für eine solidarische Welt. Die vielen Teilnehmenden zeigen, dass die Jugendverbände sozial engagiert und bundesweit leistungsfähig sind.   Der BDKJ ist Dachverband von 17 katholischen Jugendverbänden und -organisationen mit rund 660.000 Mitgliedern. Er vertritt die Interessen von Kindern, Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen in Politik, Kirche und Gesellschaft.

Alle Infos zur Aktion unter www.72stunden.de 

Downloads zum Thema

Links zum Thema

www.72stunden.de 

Termin
23.05.2019, 00:00 Uhr
- 26.05.2019, 00:00 Uhr
Ort

zurück